Digital Signage Summit

Auf dem diesjährigen Digital Signage Summit Mena wird United Entertain Dubai durch unseren neuen CEO Alexander Huber als Gastredner vertreten sein. Die DSS Mena fokussiert sich dieses Jahr auf globales Digital Signage und DooH Trends sowie deren Adaption für die Mena Region

 

digitalsignagesummit.org

Vision-X

Die Vision-X, die größte Messe für Optische Technologien für gesamt Nahost und Nordafrika, fand dieses Jahr im World Trade Center in Dubai statt. Bereits am Eingang wurden die zahlreichen Besucher mit brillenlosen 3D-Screens empfangen. Hier wurden einige der Highlights der diesjährigen Messe vorgestellt, sowie auch zusätzliche Informationen zum Event selbst. 

16th Group Conference Virtual Technologies

United Entertain war dieses Jahr mit einem eigenen Stand auf der Group Conference der Volkswagen AG zum Thema „Virtual Technologies“ vertreten. Zusammen mit anderen Spezialisten aus der Industrie wurden neueste Technologien vorgestellt und im regen Austausch debattiert. 

Media Entertainment Night 2014

Auch in diesem Jahr fand wieder die „Media Entertaiment Night“ in Hamburg statt. Es waren wieder zahlreiche Medientreibende und Entscheider aus der Branche vertreten und natürlich auch United Entertain. Als Sponsor haben wir wieder gerne unsere Brillenlosen 3D Systeme für etwas extra Unterhaltung für den Abend zur Verfügung gestellt.

Launch von ClinicTV in Dubai

Letzte Woche wurde im Dubai Sky Clinic Dental Center in der neuen Klinik in JLT die 3D-Media-Station von ClinicTV als Weltneuheit gelauncht.

 

Instinct Media Group als führendes Unternehmen für Inhouse-Media-Lösungen arbeitet nun mit der Sky-Clinic, dem renommierten Zahnärztezentrum in Dubai mit dieser neuen Technologie zusammen. Die Bildschirme werden von der Instinct Media Group zur Verfügung gestellt und betrieben und bieten dem Patienten sowohl Unterhaltung, wie auch aktuelle Meldungen und medizinische Informationen sowie Klinik-Infos.

 

Der Launch erfolgte in der Sky Clinic JLT im Rahmen einer Pressekonferenz wo das Management von Instinct Media und der Dubai Sky Clinic vertreten war sowie eine Reihe von Journalisten und Medienvertretern. Zum ersten Mal auf der Welt braucht man für diese 3D-Technologie keine Brille und es wird durch diese erstaunliche Technologie jedem Unternehmen leicht gemacht, auf seine Produkte aufmerksam zu machen will. Dr. Kashayar Ghiassi, Gründer und Geschäftsführer der Instinct Media Group sagte, dass hier  der erste Schritt von Instinct Media gemacht würde, um den Gesundheitssektor in den VAE zu unterstützen.

 

Die spannende Zusammenarbeit mit dem ersten Kunden in Dubai, der Dubai Sky Clinic und ihrem Gründer Dr. Max Riewer beginnt mit einem spezialisierten und exklusiven ‘ClinicTV-3D-Bildschirm“. Die State-of-the-Art-Media-Technologie wird dazu verwendet, um Unterhaltung sowie Gesundheitsinfos und Klinikneuigkeiten zu präsentieren, um damit den Patienten im Wartezimmer eine neue Welt zu eröffnen – speziell für sie geschaffen!

 

Dr. Ghiassi sagte weiterhin, dass die neuen 3D-Bildschirme nicht nur eine entspannende und angenehme Umgebung für Patienten und ihre Familien schaffen werden, sie sind auch entworfen, um das Vertrauen in die Marke „Sky Clinic“ zu vertiefen, was den Umsatz garantiert um bis zu 20% erhöhen wird. Das Projekt umfasst auch die Schaffung maßgeschneiderte Inhalte rund um die Services der Sky Clinic, die als Werbematerial für die Klinik dienen können. Der Bildschirm wird dann auch als Inhouse-Agenda für die Klinik genutzt werden, um Ereignisse, Nachrichten und besondere Anlässe bekannt zu machen.

 

Um die Rolle der neuen Medien in der Gesundheitsbranche zu erläutern fügte Dr. K. Ghiassi hinzu, dass es im Zeitalter der neuen Medien und virtuellen Realität immer mehr und mehr eine Herausforderung sein wird, die gesteigerten Erwartungen der Kunden gerade aus dem Gesundheits- und Pflegebereich zu erfüllen. Die Patienten dieses Zeitalters vertrauen Wikipedia oft mehr als jedem anderen und öffnen ihre Herzen und Gedanken dem am meisten, der ihnen alles Wissenswerte in einem überzeugenden digitalen Paket vorstellt.

 

Und dies wird ab jetzt die Rolle der Instinct Media Group in diesem speziellen Bereich sein. Das neue 3D-System wird die Patienten der Klinik jeden Monat mit neuen Informationen versorgen und spielt damit eine wichtige Rolle in der Öffentlichkeitsarbeit der Sky Clinic und in der Verantwortung der Klinik für die Patienten bezüglich Meldungen und Gesundheits-Tipps im Bereich Mundhygiene und allgemeines Wohlbefinden. Dieser Aspekt ist ein wichtiger Teil des Auftrags der Sky-Clinic, erklärte Dr. Max Riewer, der zusammen mit Dr. Kashayar Ghiassi den ersten Bildschirm enthüllte.

 

Anschließend ließen sich Medienvertreter und andere Gäste noch eingehend über die Möglichkeiten dieser neuen Medien-Technologie informieren. Selbstverständlich unternahmen alle dann noch einen Rundgang durch die Sky Clinic mit ihren modernen Räumen und den state-of-the-art Geräten wie z.B. dem 360° 3D-Röntgengerät zur dreidimensionalen Darstellung der Kiefer und vielen anderen ultramodernen Geräten.

 

So beginnt mit dieser Zusammenarbeit eine neue Ära der Medien-Technologie im Gesundheitsbereich in Dubai.

 

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!

Media Entertainment Night

"Hamburg schafft mit diesem Medienevent eine neue Kommmunikationsplattform für Medientreibende und Entscheider aus dem Wirtschaftsbereich. Ein Kommunikationstreff, bei dem neue Kontakte und Geschäftsideen entstehen."

 

UNITED ENTERTAIN GmbH & Co. KG ist als Startup-Unternehmen und Sponsor besonders stolz darauf, neue Plattformen und Ideen zu unterstützen.

Interaktive Einkaufserlebnisse: ECE startet 'Future Labs'

Das Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg und der Limbecker Platz in Essen sind die 'Future Labs' der ECE. In beiden Zukunftslaboren testet die ECE zahlreiche Service-Angebote – vom virtuellen Wegeleitsystem über eine Vielzahl von Social Media-Verknüpfungen bis hin zu interaktiven Spielflächen. Beide 'Future Labs' sollen als Experimentierfelder für neue technische Trends und Ideen dienen.

 

"Entwicklungen, die den Kunden gefallen, werden weiterverfolgt und auch in anderen Centern eingesetzt. Was nicht ankommt, wird wieder aus dem Programm genommen und durch neue Ideen ersetzt", erklärt Henrie W. Kötter, Geschäftsführer Center Management der ECE.

 

Entscheidend sei, potenziellen Kunden maßgeschneiderte Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen. Hierfür wurde unter anderem eine kostenlose Applikation für Smartphones entwickelt, die individuell über Angebote, Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert. Ein Punkte-Sammel- und Gutschein-System runden die Service-Palette ab.

 

Weitere Neuheiten der 'Future Labs':

  • Mall Wall: Auf dem hochauflösenden, vier mal vier Meter großen Mega-Bildschirm in der Ladenstraße können die Besucher mit Hilfe eines speziell entwickelten Touch Screens interaktiv agieren: Zur Auswahl stehen z.B. Modetipps, Social Media, Bloggerforen, Spiele und Augmented-Reality-Animationen, bei denen der Betrachter eine durch virtuelle Bilder erweiterte Wirklichkeit erleben kann.
  • Reise der Riesen: Auf der Kinderspielfläche können Centerbesucher im Alter von sechs bis elf Jahren virtuell in die Welt der Riesen eintauchen und Abenteuer erleben. Bis zu sechs Kinder können an einem Spiel teilnehmen – die individuell erzielten Punkte werden auf einem Armband gespeichert.
  • WLAN: Ab sofort gibt es im Center WLAN-Empfang. Die Besucher können sich per SMS registrieren und erhalten einen Zugangscode (erste Stunde kostenlos).
  • 3D-Wegeleitsystem: Als neue Art der Shop-Suche bietet das 3D-Wegeleitsystem 'Your Way2go' die Möglichkeit, sich den schnellsten Weg zum gesuchten Store als 3D-Animation per QR-Code aufs Handy zu laden oder sofort am Bildschirm zeigen zu lassen.
  • Am Info Gate beantworten Service-Mitarbeiter via Live-Videostream Fragen der Besucher – beispielsweise zu den Shops im Center oder zu den Abfahrtzeiten von Bussen und Bahnen. Weiterhin bestehen bleibt die bisherige Kunden-Information mit persönlichen Ansprechpartnern.
  • 'Gloria' ist ein virtueller Mall Avatar und weiß alles über das Center. Die Besucher kommunizieren mit der virtuellen Shopping-Center-Führerin interaktiv über Touch-Screen und Bildschirm. Gloria gibt Tipps, spielt mit den Besuchern und versendet Videobotschaften.
  • Multi Media Lounge: In entspannter Atmosphäre können die Kunden in der Multi Media Lounge die neuesten Technologien von Samsung kennenlernen – z. B. ist es möglich, Tablets zu testen oder im Internet zu surfen. Ebenfalls kann der bislang größte in Deutschland aufgestellte 3D-Fernseher (70 Zoll) von United Entertain, den man ohne 3D-Brille nutzen kann, ausprobiert werden.
  • Social Check-In: Am Terminal bei Facebook einchecken und der Community zeigen, wo man sich gerade aufhält.
  • An der Ladestation für Smartphones und Tablets können die Besucher alle gängigen Mobile Devices aufladen (gegen Gebühr).
  • Photobuzzer: Posieren, den Buzzer drücken und ein Porträtfoto wird – nach vorheriger Einwilligung – auf die Face-book-Seite des Centers und die Mall Wall gestellt.
  • Warme Jacken und volle Einkaufstüten können in der automatischen Garderobe abgegeben werden – Garderobenmarke ist ein ausgedruckter Strichcode.
  • Wie zufrieden sind die Centerbesucher? Auf kleinen Tablet-PCs können die Kunden am Touchscreen Feedbackfragen beantworten und Smileys zur Zufriedenheit verteilen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, einen QR-Code zu scannen, der direkt auf einen Feedbackbogen führt.
  • Für eine noch bessere und schnellere Kommunikation aller Mitarbeiter im Center sorgt in Zukunft die Mallcomm – eine App, die jedem Shop-Mitarbeiter zur Verfügung steht und alle Informationen beinhaltet, die sonst in Papierform verteilt werden (z. B. Mieterhandbücher, Werbepläne und Mieterinfos).

 

 

Dem Kunden auf der Spur

In einer Studie mit dem Titel 'Dem Kunden auf der Spur' hat die ECE gemeinsam mit Roland Berger Strategy Consultants das Kaufverhalten in der Multichannel-Welt untersucht. Dazu wurden rund 42.000 Konsumenten deutschlandweit zu ihrem Einkaufsverhalten befragt. Zusätzlich führten fast 2.000 Studienteilnehmer einen Monat lang persönliche Einkaufstagebücher.

 

Die Analyse förderte Überraschendes zutage. So ist der Anteil des Online-Handels zwar viel größer als angenommen: Sieben Prozent der Online-Käufe generieren 16 Prozent des gesamten Handelsumsatzes – Tendenz steigend. Doch für den stationären Händler mit seinem Ladengeschäft besteht trotzdem überhaupt kein Grund, vor der Online-Konkurrenz die Segel zu streichen. Denn: Zwei Drittel der Konsumenten sind Stammkunden im stationären Handel, der Kundenbedürfnisse befriedigt, die der Online-Handel noch nicht oder gar nie wird befriedigen können. Die Studie kann kostenlos heruntergeladen werden unter www.ece.de/multichannelstudie.

 

Hier geht es zum ganzen Artikel --> Klick!

United Entertain realisiert mit griechischen Studenten ersten 3D-Werbefilm

(ddp direct) Auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin präsentiert das Hamburger Unternehmen United Entertain erstmals einen Werbefilm für eine Ferienregion in brillenfreiem 3D. Auf dem mit 70 Zoll weltweit größten 3D-Display eröffnet die dreidimensionale Darstellung einen völlig neuen und faszinierenden Blick auf die ionische Insel Kefalonia. Gemeinsam mit Studenten der Hochschule TEI wurde das Projekt von United Entertain unterstützt und realisiert.

 

Berlin/Hamburg, 7. März 2013 – Eigentlich drohte der Hochschule TEI Kefalonia die Schließung. Das Aus hätte für 800 Studenten Perspektivlosigkeit bedeutet. Doch dank der Unterstützung durch United Entertain hat sich das Blatt gewendet: Das Hamburger Unternehmen unterstützt die TEI seit Dezember 2012 mit innovativem 3D-Know-how, so dass der Erhalt der Hochschule nun gesichert ist. Durch Online-Coachings und Schulungen vor Ort ist eine Weltneuheit für die Tourismus-Branche realisiert worden, die vom 6. bis 10. März erstmals auf der weltweit größten Tourismus-Börse, der ITB in Berlin, in Halle 2.2 A am Stand 101 C zu sehen ist.

 

United Entertain bot die Anleitung zur Produktion, verwandelte den Spot der Studenten in 3D und stellte eine Stele samt Display zur Verfügung. Im Zentrum des 3D-Films stehen die Kultur, Geschichte und Schönheit der ionischen Insel Kefalonia.

 

„Die 3D-Visualisierung ermöglicht einen völlig neuen, absolut realistischen Eindruck“, so Frank Buddenhagen, CEO der United Entertain. „Das Reiseerlebnis wirkt noch emotionaler als bisher und macht Lust, sofort die Koffer zu packen.“

 

Download Pressemitteilung als PDF

 

Online Clipping, www.DieReferenz.de, 11. März 2013, 12:28 Uhr

 

Online Clipping, www.invidis.de, 11. März 2013, 12:27 Uhr

Architektur - Jetzt dreidimensional erleben

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

 

Seit die Bilder laufen lernten sind Menschen immer wieder und immer auf’s Neue mit herausragenden visuellen Erlebniswelten zu begeistern. Wir nehmen dies wörtlich!

 

Unsere brillenfreien 3D-Systeme überzeugen im wahrsten Sinne des Wortes mit aus dem Display herausragenden Bildern! Versetzen Sie Ihre Kunden und Ihre Konkurrenz ins Staunen, indem Sie unsere brillenfreie 3D-Technologie für Pitches, Messen und Präsentationen nutzen.

 

„Eine natürliche, räumliche Darstellung verleiht hochwertigen Architekturvisualisierungen einen spürbaren Mehrwert”.
Hannes Harder
General Manager - UNITED DIGITAL PRODUCTION

 

Download Architekturflyer deutsch

 

Download Architekturfolder deutsch

NEU: 3D-Infotainment-Säule mit 70-Zoll-3D-Display

Die besonders eindrucksvolle 3D-Infotainment-Säule für Foyer, Messe oder Ladenbau - eingefasst in einem schwarzen Acrylglas-Korpus - kann kein Kunde übersehen. Erleben Sie 3D ohne Brille auf 1,60 x 0,95 m!

Studie beweist: "3D-Displays erhöhen Aufmerksamkeit"

Eine Studie der niederländischen Universität Tilburg weist nach, dass Werbe-Content auf 3D-Displays deutlich höhere Aufmerksamkeit bei den Kunden erreicht, als Filme und Bilder auf herkömmlichen Displays. Red Bull und PhilipsPublic Signage (MMD) ließen testen, inwieweit die technisch ausgefeiltere Lösung messbar höhere Akzeptanz erzeugt. Ergebnis: eine um fast 45% gesteigerte Aufmerksamkeit gegenüber einer 2D-Lösung. Direkt zur Studie und mehr erfahren: Hier klicken!

 

Die Abbildung zeigt: Kein Display, keine Chance. Kein 3D bedeutet weniger Abverkäufe und geringere Aufmerksamkeit (Quelle: invidis.de; Grafik: MMD Philips)

Kinoboom: Bond und Hanks locken Besucher und Werbekunden

Die Kinobranche erlebt ein sehr starkes viertes Quartal: Filme wie der neue James-Bond-Streifen "Skyfall“, "Cloud Atlas“ mit Tom Hanks und Halle Berry oder "Breaking Dawn 2“ sorgen nicht nur für gefüllte Kinosäle. Die Buchungssituation ist so gut wie seit zehn Jahren nicht mehr.

 

"Es ist erfreulich, dass ein Film wie 'Skyfall' viele neue Werbekunden in die Kinos lockt“, sagt Christoph AhmadiVorstand der Kinokette Cinemaxx. Auch Thomas Stilper, Geschäftsführer des Kinovermarkters CAG, spricht von einem extrem starken vierten Quartal. Marktführer Werbeweischer rechnet im vierten Quartal mit einem Wachstum von bis zu 20 Prozentgegenüber Vorjahr. Die Kontaktwerte der Kampagnen würden vorzeitig erreicht, sodass weitere Plätze verkauft werden können, bestätigt Marco Bergmann, Geschäftsführer Werbeweischer. Für das Gesamtjahr 2012 hieße das zehn bis 15 Prozent plus, obwohl der Kino-Sommer durch die Fußball-EM und die Olympischen Spiele geschwächt war.

 

Doch nicht nur das Filmangebot aus dem neuen Bond-Film, "Cloud Atlas“ und weiteren Blockbustern ist der Grund für die ausgebuchten Werbeblöcke im Kino. Dank fortschreitender Digitalisierung können die Vermarkter die immer kurzfristigeren Buchungswünsche der Kunden besser erfüllen. Die Vorlaufzeit für Werbeeinbuchungen ist von vier bis sechs Wochen auf ein bis zwei Wochen gesunken. Die Kino-Vermarkter wie Werbeweischer wollen im nächsten Jahr die Werbebuchungen weiter flexibilisieren und saisonale Angebote wie zum Valentins- und Muttertag machen. Im Sommer wird es dann heiß, wenn mit dem so genannten Bikini-Focus Kampagnen erst ab 25 Grad "on screen" gehen.

 

Direkt zum Artikel: Hier klicken!

(Quelle: www.wuv.de; 26.11.2012, 12:51 Uhr)